CARBONAT GmbH

Inbetriebnahme der Granulieranlage Mitte 2016 (Baubeginn Herbst 2014).

Der Standort Molln wurde um eine Granulieranlage erweitert. Diese Investition sichert nicht nur den Standort Molln sondern eröffnet neue Geschäftsfelder und ermöglicht durch ein breiteres Produktspektrum eine höhere Verwertung unserer Rohstoffe (Ressourcenschonung) in der Herstellung von hochwertigen Kalkgranulaten für die Düngemittel-, Futtermittel-, Glas- und Pharmaindustrie. Die Kalkaufbereitungsanlage ging Mitte 2016 in Betrieb und wird die Kapazitäten um 50.000 Tonnen Kalkgranulat pro Jahr erhöhen. Es werden neue, hochwertige Kalkgranulate für die Landwirtschaft, Glas- und Pharmaindustrie in Österreich, Süddeutschland und Ungarn geliefert. Mit der Anlage, die mit ihrer Technologie einzigartig in Österreich ist, können Kalkgranulate erzeugt werden, die sich durch leichtere Transportfähigkeit, Haltbarkeit und Lagerung auszeichnen. Durch die Bindung des Staubs in Granulatkugeln wird außerdem eine höhere Umweltverträglichkeit erreicht. Diese zeigt sich beispielsweise in natürlicheren, schonenderen Düngemitteln, die weniger Staub auf den Feldern verbreiten.